MBJ Mini Lab 4.0

Das MBJ Mini Lab ist als Laborsystem für eine detailierte Qualitätsanalyse von Photovoltaikmodulen vor Ort konzipiert. In einen Container, Anhänger oder LKW integriert, ist es ideal für den Einsatz an den jeweiligen Installationsorten. Das Mini Lab besteht aus einem hochauflösenden Elektrolumineszenzsystem und einem trippel A+ LED Sonnensimulator zur Leistungs- und IV-Kurvenmessung. Um für die in Zukunft zu erwartenden größeren Module mit M6 und M12 Zellen gerüstet zu sein bieten wir das MiniLab 4.0 in drei verschiedenen Größen an.

Der Sonnensimulator ist durch den TÜV Rheinland nach Norm IEC 60904 Ed3 zertifiziert und biete durch sein verbessertes Spektrum im IR und UV Bereich die Möglichkeit auch Module basierent auf neuen Zelltechnologien wie PERC und HJT zu messen. In einer Schicht können bis zu 300 Module detailliert überprüft werden.


Kontakt

Allgemeine Daten

  • Allgemeine Daten
  • Einfache Bedienung durch einen integrierten Modultransportrahmen
  • Kombinierte Verarbeitung und Speicherung aller Inspektionsergebnisse
  • Integrierte Softwareoberfläche zur Bedienung aller Prüfschritte
  • Einfache Verwaltung von Modulparametern und Messaufträgen
  • Mono- und multikristalline Solarmodule oder Dünnschichtmodule
  • Prüfvolumen von bis zu 300 Modulen pro Tag
  • Netzunabhängier Betrieb mit Generator (optional)
  • Klimatisierung (Kühlen/Heizen) der Messkammer auf STC (optional)
  • Standard Aufbauvarianten:
  • Entwickelt für den Einbau in einen Standard 20' Container oder einen LKW
  • Das System kann auch als "Stand  alone" System in einem Labor verwendet werden
  • In allen Fällen muss das System in einem geschlossnen, abgedunkelten Raum mit künstlicher Beleuchtung verwendet werden

Technische Details

  • LED Sun SImulator
  • TÜV zertifizierte LED Lichtquelle (IEC 60904-9 Ed3)
  • Spektrum Class A+ nach IEC 60904 Ed3
  • Langzeitinstabilität (LTI)  < +/- 1%  Class A+ nach IEC 60904 Ed3
  • Homogenitätsungenauigkeit < +/- 1% Class A+ nach IEC 60904 Ed3
  • Wiederholbarkeit Pmax (Blitz zu Blitz) < 0.2% (Absolut)
  • Bestrahlungsstärke 200-1000W/m2 (einstellbar in 200W/m2 Schritten)
  • Pulslänge max 200ms bei voller Beleuchtungsstärke
  • Diode Test
  • Prüfung der elektrischen Verbindung
  • EL System
  • Aktive gekühlte CMOS Kameras mit 5 MPixel
  • Gesamtbildaufnahmezeit ~5 Sekunden
  • Software kontrollierte Modulstromversorgung mit bis zu 250 Volt und 12 Amper

MiniLab 4.0 Standard

 
Für Module aus Zellen der Größe M0 bis M6 mit bis zu 6 Strings.
  • LED Sun Simulator
  • Minimale Modulgröße (B x L in mm) 800 mm x 890 mm
  • Maximale Modulgröße (B x L in mm) 1040 mm x 2160 mm
  • Modultypen: gerahmte Module, nicht gerahmte Glas – Folie / Glas – Glas Module, Dünnschichtmodule
  • Materialtypen: Mono- oder Multikristaline Zellen oder PERC Zellen
  • EL System
  • 2 aktive gekühlte CMOS Kameras mit 5 MPixel
  • Pixelauflösung 510µm
 

MiniLab 4.0 ECO

 
Für Module aus Zellen bis zu M12.
  • LED Sun Simulator
  • Minimale Modulgröße (B x L in mm) 800 mm x 890 mm
  • Maximale Modulgröße (B x L in mm) 1200 mm x 2320 mm
  • Modultypen: gerahmte Module, nicht gerahmte Glas – Folie / Glas – Glas Module, Dünnschichtmodule
  • Materialtypen: Mono- oder Multikristaline Zellen oder PERC Zellen
  • EL System
  • 3 aktive gekühlte CMOS Kameras mit 5 MPixel
  • Pixelauflösung 500µm
 

MiniLab 4.0 MAX

 
Für Module aus M12 Zellen und größer.
  • LED Sun Simulator
  • Minimale Modulgröße (B x L in mm) 800 mm x 890 mm
  • Maximale Modulgröße (B x L in mm) 1360 mm x 2640 mm
  • Modultypen: gerahmte Module, nicht gerahmte Glas – Folie / Glas – Glas Module, Dünnschichtmodule
  • Materialtypen: Mono- oder Multikristaline Zellen oder PERC Zellen
  • EL System
  • 6 aktive gekühlte CMOS Kameras mit 5 MPixel
  • Pixelauflösung 450µm
 

Entwickelt für einfache Installation und Bedienung

Die Bedienung des MBJ MiniLab ist sehr einfach: Die Module werden mit der Sonnenseite nach unten in einen verschiebbaren Träger geladen, elektrisch verbunden und manuell in die IV-Kurven-Messposition gebracht. Mit einem USB Barcodescanner ist die Übertragung der Modul-ID in das System kein Problem. Alle Ergebnisse werden in der mitgelieferten Datenbank unter dieser eindeutigen ID gespeichert. Nach der IV-Kurvenmessung wird der Modulträger von Hand in die Position für die Elektrolumineszenzposition gefahren. Mit den stationären EL-Kameras dauert die Aufnahme der hochauflösenden Bildern nur wenige Sekunden. Die benutzerfreundliche, auf Windows 10® basierende Software, installiert auf einem 17"-Notebook, ermöglicht die direkte abschließende Beurteilung der EL-Bilder und die Datenauswertung der IV-Kurve.